SHSV-Wettkämpfe im Herbst 2020 – Absage

Sah es am vergangenen Wochenende in Schleswig-Holstein im Hinblick auf die Fallzahlen noch so aus, dass es zumindest im Bereich des Möglichen lag, einen Wettkampf durchführen zu können, hat sich in den vergangenen Tagen die Lage leider deutlich verschlechtert. Stand heute Morgen (24.10.20 00.00 Uhr) ist der Kreis Pinneberg bei 50, die Landkreise Stormarn, Segeberg und Dithmarschen deutlich über 35 pro 100.000 Einwohner bei den Fallzahlen angekommen. Die steigende Tendenz ist in allen Landkreisen in Schleswig-Holstein zu beobachten. Da im restlichen Bundesgebiet kein Trendwechsel erkennbar ist, wird sich die Lage bei uns kurzfristig auch nicht verbessern.

Die Landesregierung hat (s. nachfolgender Artikel) eine Regelung erlassen, die die Sonderregelung, die uns im August erst die Durchführung der Sprintmehrkampfmeisterschaften ermöglicht hat, ab bestimmten Fallzahlen aussetzt. Das hat letztlich nicht nur für diesen Wettkampf, sondern auch für den Trainingsbetrieb Relevanz.

Unter diesen Rahmenbedingungen und der sich weiter verschärfenden Situation haben wir uns deshalb entschlossen, die SHSV-Kurzbahnmeisterschaften 2020 endgültig abzusagen.

Wir bedauern dies sehr, aber unter diesen Umständen hilft uns auch kein Hygienekonzept und dessen strikte Einhaltung wie im August mehr.

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen des SHSV beim Ausrichter, dem SV Neptun Kiel, recht herzlich für die geleistete Arbeit bei der Organisation bedanken. Uns war allen bewusst, dass es am Ende nicht reichen könnte, aber, wir haben es wenigstens versucht. Dafür nochmals recht herzlichen Dank!

Die Idee eines Einladungswettkampfs des SHSV können wir unter den gegebenen Rahmenbedingungen für dieses Jahr leider auch nicht weiter verfolgen. <Re>

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.