Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein für Petra Obermark

Petra Obermark wurde heute von Ministerpräsident Daniel Günther, für ihre herausragenden Verdienste um den Sport in Schleswig-Holstein mit der Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein als sichtbares Zeichen der Wertschätzung für die persönliche Leistung ausgezeichnet.  In der Laudatio heißt es:

„Petra Obermark hat sich im Bereich Synchronschwimmen über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Dank ihres Einsatzes gehört der Turn- und Sportbund Flensburg mit den „Fördenixen“ zur absoluten Spitze im Synchronschwimmen in Deutschland. Sie hat den Menschen vermittelt, dass Synchronschwimmen mehr ist als Ballett im Wasser, sondern Leistungssport mit hohen Anforderungen. Seit nahezu zwei Jahrzehnten ist sie Trainerin im TSB Flensburg und trainiert etwa 35 Mädchen und Frauen bis zu sechs Mal in der Woche in drei Leistungsgruppen. Petra Obermark ist Landestrainerin, Mitglied des Ausschusses Synchronschwimmen im Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband und internationale Wertungsrichterin. Als Trainerin brachte sie 15 Schwimmerinnen in die National- bzw. Jugendnationalmannschaft. Ihre Mannschaft ist 16 Jahre in Folge Gewinner der Deutschen Meisterschaft. Petra Obermark ist Organisatorin des Spendenmarathons „Lauf ins Leben“ in Flensburg und engagiert sich in der Flüchtlingshilfe.“

Wir gratulieren Petra Obermark sehr herzlich zu dieser hohen Auszeichnung.

NOP-Finale – Spannung bis zum Schluss

Spannung bis zum Schluss kennzeichnete das diesjährige NOP-Finale in Lübeck, die Entscheidung fiel vielfach erst im letzten Wettkampf und die Punktedifferenzen auf den Medaillenrängen waren denkbar knapp. In zwei Wertungen gab es sogar punktgleiche Medaillengewinner. Herzlichen Glückwunsch den Medaillengewinnern und allen Sportlern zu Ihren gezeigten Leistungen.

Die SG Bad Schwartau hat wieder alles getan, um das NOP-Finale zu einer Veranstaltung zu machen, an die man gern zurückdenkt. Herzlichen Dank dafür vom SHSV-Schwimmausschuss.