NOP-Finalisten stehen fest

Nach 4 Vorkämpfen stehen die Finalteilnehmer fest! Herzlichen Glückwunsch an alle, die es geschafft haben.

Die Finalteilnehmer findet Ihr hier. Das Meldeergebnis und die Kampfrichter-Aufstellung wird erstellt und folgt in Kürze, ebenso wie das Hygienekonzept.

Ein Punkt schon vorab: die Veranstaltung muss in diesem Jahr ohne Zuschauer stattfinden. Da diese Regelung für das ganze Objekt gilt, kann auch Jo Busse keinen Stand im Vorraum aufbauen, hier hilft nur der Online-Shop.

Alles weitere in Kürze, also immer mal reinschauen. <Re>

Der NOP startet

Nachdem wir im letzten Jahr ausgebremst wurden, liegt der letzte NOP schon 2 1/2 Jahre zurück. Aber wir schaffen es in 2021 doch noch. Vom 13.-27.11.2021 finden in Flensburg, Mölln, Bad Schwartau und Kiel die Vorkämpfe statt. Das Finale steigt dann am 12.12.2021 in Lübeck! Die Ausschreibung und die Meldedatei sind hier zu finden.

Update 10.11.2021

Auch wenn wir nicht wissen, wie sich die Pandemie entwickeln wird, starten am Wochenende die ersten Vorkämpfe. Zwar sind die Teilnehmerzahlen durch die zweijährige Pause deutlich gesunken, aber das hält uns nicht davon ab, unsere erfolgreiche Meisterschaft für die Jüngsten wieder durchzuführen. Die Chancen auf die Finalteilnahme am 12.12. sind damit für alle so hoch wie nie. Also strengt Euch an und viel Erfolg!

Die Zuteilung auf die Vorkampforte ist auf der NOP-Seite aktualisiert worden. <Re>

SHSV-Kurzbahn, NOP, 10 Länderkampf und Nordvergleich

Ein voller November wirft seine Schatten voraus. Man mag es kaum glauben, aber der November wird mit Wettkämpfen vollgepackt sein.

06./07. November

In Kiel werden die SHSV-Kurzbahnmeisterschaften stattfinden, die Ausschreibung wird in Kürze veröffentlicht. Hier ist schon einmal das Wettkampfprogramm zu finden. Der Zeitraum für die Pflichtzeitenerfüllung wird vom 01.06.2019 bis zum 24.10.2021 ausgedehnt.

In diesem Jahr haben wir über die 50m-Strecken und die 100m Lagen den Jahrgang 2012 der Mädchen (ohne Pflichtzeiten) aufgenommen. Der Hintergrund ist, dass die Kurzbahn-Meisterschaften der Nominierungswettkampf für die SHSV-Auswahl zum 10-Länderkampf und zum  Nordvergleich  sein werden.

08.-28. November

In diesem Zeitraum möchten wir die NOP-Vorkämpfe durchführen. Wir haben uns für einen Zeitraum entschieden, um die Möglichkeit zu eröffnen, dass man einen Vorkampf auch an einem Nachmittag in der Woche durchführen kann. Da die kleinen Hallenbäder nur relativ kleine Teilnehmerzahlen ermöglichen, werden wir diesmal nicht mit 3-4 Vorkampforten auskommen, die Idee ist, mit zahlreichen kleinen Veranstaltungen zu arbeiten. Erforderlich sind ein vollständiges Kampfgericht und mindestens 2 Vereine, dann kann ein Vorkampf starten. Deshalb bitte ich darum, dass sich viele Vereine als Veranstalter anbieten. Diese müssten neben der Maximalzahl an Teilnehmern in der Halle noch mögliche Zeitpunkte und die eigene Teilnehmerzahl mit angeben. Das ganze einfach formlos bitte an mich unter schwimmen@shsv.de senden. Vereine, die keine Möglichkeit haben, einen eigenen Vorkampf auszurichten, melden sich bitte auf demselben Weg mit einer Teilnehmerzahl bei mir. Kampfrichter müsst Ihr nicht mitrechnen, das Mindestkampfgericht rechnen wir aus. Wir versuchen dann, alle so zu verteilen, dass jeder an einem Vorkampf teilnehmen kann. Das funktioniert aber nur, wenn sich möglichst viele ausrichtende Verein melden.

20./21. November

An diesem Wochenende finden der 10-Länderkampf in Berlin und der Nordländervergleich in Rostock statt.

Beim 10-Länderkampf reisen wir schon Freitagnachmittag (19.11.) los, weil der Wettkampf am Samstag stattfindet, wir kommen dann auch am Samstag (20.11.) wieder zurück. Der Bus startet diesmal in Neumünster und fährt mit Zwischenhalten in Lübeck und Mölln nach Berlin und auf diesem Weg auch wieder zurück.

Zum Nordländervergleich in Rostock geht es wie gewohnt am Samstagmorgen (20.11.) los, der Wettkampf wird am Nachmittag und am Sonntagvormittag stattfinden, danach geht es wieder zurück. Auch hier wird diesmal der Bus in Neumünster starten und mit einem Zwischenhalt in Lübeck nach Rostock und in umgekehrter Reihenfolge wieder zurück fahren.

Für beide Veranstaltungen suchen wir Trainerinnen und Trainer, die unsere Auswahl begleiten möchten. Interessierte melden sich gern bei mir schwimmen@shsv.de.

04./05. Dezember

An diesem Wochenende wollen wir noch einen eintägigen Wettkampf für die Jahrgänge 2009 und 2010 veranstalten, der nur die 200 m Lagen auf der 50 m-Bahn beinhaltet und der mit Vor-, Zwischen- und Endlauf mehrfach die Möglichkeit bieten soll, sich für die DM SMK aussichtsreich in der DSV-Bestenliste zu platzieren. Da sind wir noch über Tag und Ort in der Klärung.

11./12. Dezember

An diesem Wochenende wollen wir das NOP-Finale durchführen. Wir suchen einen Ausrichter mit 25 m-Bahn und einer Halle, die ca. 300 Personen zulässt. Wenn die maximale Teilnehmerzahl bei Euch etwas kleiner ist, dann meldet Euch bitte trotzdem, wir wollen das Finale auf jeden Fall durchführen, auch wenn wir die Zahl der Qualifikanten ntfalls reduzieren müssen. Auch hier reicht eine formlose Mail an mich schwimmen@shsv.de <Re>

Qualifikationswettkampf für die DJaM und die DM SMK – Ausschreibung online

Dank der Bemühungen unserer Sportfreunde vom Flensburger SK werden wir am Samstag, den 16.10.2021 den Wettkampf vom Mai 2021 wiederholen und damit unseren Sportlern die Möglichkeit bieten, sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren. Erweitert wird der Wettkampf bei den 200m Lagen um die Jahrgänge 2010 und 2009, damit diese Sportler sich in die Qualifikationsbestenliste über diese Strecke für die DM im SMK im Dezember 2021 eintragen können.

Startberechtigt sind alle SHSV-Kader der ausgeschriebenen Jahrgänge und in Einzelfällen durch den Landestrainer nominierte Sportler, da der Wettkampf ausschließlich der Qualifikation zur DJaM und DM SMK dient.

Hier findet Ihr die Ausschreibung und die DSV6-Meldedatei, Meldeschluss wird der 08.10. sein. <Re>

Qualifikationswettkampf für die SHSV-Kader zur DKM

Da sich auf unseren Aufruf zu einem virtuellen Wettkampf nur der TSV Rot-Weiß Niebüll (vielen Dank!) gemeldet hat, wird der SHSV am 05.09.2021 in Niebüll einen Qualifikationswettkampf zur Deutschen Kurzbahnmeisterschaft anbieten, der allen SHSV-Kadern offensteht.

Hier findet Ihr die Ausschreibung und die DSV6-Meldedatei. Die Meldungen bitte an den Schwimmwart unter schwimmen@shsv.de senden. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und einen vorderen Platz in den DSV-Bestenlisten.

Update 01.09.2021 – Das Meldeergebnis ist fertig!

Update 08.09.2021 – Hier ist das Protokoll und die Ergebnisdatei!

Vielen Dank an den TSV RW Niebüll für die Ausrichtung der Veranstaltung.

<Re>

SHSV-Sprint-Mehrkampfmeisterschaft – ein fast normaler Wettkampf

Es ist geschafft – nach viel Bangen und Zittern, Absage, Änderung der Landesverordnung, erneuter Beantragung, Genehmigung durch das Gesundheitsamt und viel, viel Arbeit durch das Organisationsteam haben wir die Meisterschaften im Elmshorner Badepark erfolgreich über die Bühne gebracht.

Vieles war wegen der aktuellen Umstände neu, Maske tragen, anreisen zu festgelegten Zeiten nacheinander, einschwimmen in Wellen und noch einiges mehr, das 6-seitige Hygienekonzept hatte schon einige ungewohnte Aufgaben beschrieben, trotzdem waren 20 Vereine mit 200 Sportlern und 800 Starts nicht davon abzubringen, diese Herausforderung anzunehmen.

Vorher hatte das Organisationsteam die Raumordnung mit Markierungen und Absperrungen im großzügigen Badepark umzusetzen,

die ganze Wiese war übersät von Kreisen, die für den Wettkampf die Heimatbasis einer maximal 10-köpfigen Gruppe war, von der Booster-Box auf dem orangenen Mittelpunkt bis zur mobilen Umkleidekabine war alles vertreten.

 

 

 

 

 

 

Neben dem Fehlen der Dusch- und Umkleidemöglichkeiten war auch das Einschwimmen auf Doppelbahn im Kreis etwas anders als gewohnt, aber alle Sportler waren gut vorbereitet, und so konnte das Einschwimmen in 3 Wellen auch in 90 Minuten problemlos über die Bühne gebracht werden.

Nach der 2. Strecke klappte die Vorstart-Einordnung schon fast selbstständig,

 

 

 

 

 

und am wohl vorläufig letzten Sommertag wurden alle für ihre Disziplin und Konzentration mit 25 Grad und Sonnenschein belohnt. Der erste Regenschauer kam erst nach dem Abbau der Arena.

An dieser Stelle bedanke ich mich persönlich und auch im Namen des SHSV bei

  • den Stadtwerken Elmshorn und dem Badepark für die umfassende Unterstützung,
  • beim Gesundheitsamt für die schnelle Genehmigung, sodass wir den Wettkampf überhaupt organisieren durften,
  • beim Organisationsteam und den zahlreichen Helfern, es musste ja eine Menge mehr bewegt werden als früher,
  • beim Audio-Team Andreas und Nils, die dafür gesorgt haben, dass selbst im letzten Winkel alles zu hören war,
  • bei den Kampfrichtern, ohne die ja nun mal kein Wettkampf geht und
  • bei Euch – den Vereinen – Ihr wart super vorbereitet, es lief alles konzentriert und hochmotiviert ab, ich konnte nicht mal beim Einschwimmen abpfeifen, weil alle pünktlich alleine aus dem Becken waren. Der Ordnungsdienst hat mir in der Pause berichtet, so eine entspannte Veranstaltung hätten sie noch nicht erlebt, wo alles quasi von allein läuft.

Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.

Fazit: Wir alle waren froh, nach fast 6 Monaten endlich mal wieder einen Wettkampf bestreiten zu können, und alle zusammen haben wir gezeigt, dass selbst in diesen schwierigen Zeiten etwas geht, wenn man es will und wenn alle richtig mitziehen.

Danke!

 

DIE SPRINTMEHRKAMPF-MEISTERSCHAFTEN FINDEN DOCH STATT

Es ist ein kleines Wunder, aber nach dem Treffen des Landessportbundes mit Vertretern der Landesregierung am 12.08. ging alles ganz schnell, so schnell, dass bereits am 15.08. eine Ergänzung zur Verordnung veröffentlicht wurde, die am 19.08. in Kraft tritt. Diese regelt die Teilnehmerzahl an Wettkämpfen präziser und hebt die Begrenzung auf 150 Personen auf. Wir sind aktuell noch in der Endabstimmung mit dem Gesundheitsamt hinsichtlich des Hygienekonzeptes, aber das sind lösbare Restpunkte.

Jetzt muss alles zügig gehen. Der Ausrichter, das Swim-Team Stadtwerke Elmshorn, hat sofort die Planungen zur Organisation wieder aufgenommen, da dieses Jahr ja alles anders laufen wird, sind auch wesentlich aufwendigere Maßnahmen notwendig. Wie schon einmal angekündigt, geht es diesmal auch nur mit eiserner Disziplin jedes Einzelnen, da wir zwar schwimmen dürfen, aber das Hygienekonzept mit den geltenden Abstandsregeln zwingend einzuhalten ist.

Aber, wir dürfen endlich wieder einen Wettkampf veranstalten, da sollte es jedem die Mühe wert sein.

Die modifizierte Ausschreibung findet Ihr hier. Meldeschluss ist Mittwoch, den 19.08.2020 um 23:59 Uhr.

Die Erstellung des Meldergebnisses wollen wir bis Donnerstagabend abschließen.

Der Wettkampf findet am 22.08.2020 statt, der Einlass und das Einschwimmen erfolgen gestaffelt nach Plan ab 8 Uhr, der Wettkampf startet ca. 10 Uhr. ZUSCHAUER sind diesmal NICHT zugelassen.

Die wesentlichen Rahmenpunkte des Wettkampfs:

  1. Nur Sprintmehrkampf, keine Staffeln
  2. Jeweils 180 Startplätze männlich und weiblich, die Vergabe der Startplätze erfolgt gemäß Ausschreibung
  3. Der Punktnachweis wegen ENM entfällt, ENM nur bei Nichtantritt ohne rechtzeitige Abmeldung
  4. Das Einschwimmen erfolgt in Wellen mit fester Zeit und Bahnvorgabe für jeden Verein, das Einschwimmen dauert 15 Minuten pro Welle.
  5. Es erfolgt ein Vorstart, da nur laufweise in den Innenraum am Schwimmbecken eingelassen wird.
  6. Siegerehrung am Ende mit entsprechendem Abstand, Urkunden muss man sich diesmal selbst ausdrucken.
  7. Für die Anreise und den Zutritt zum Bad erhält jeder Verein eine vorgegebene Uhrzeit, einen Aufenthaltsplatz zugewiesen, alles genaue regelt das Organisations-und Hygienekonzept, welches wir hier in Kürze einstellen.
  8. Wir setzen für die Sicherstellung der Einhaltung des Hygienekonzeptes einen professionellen Ordnungsdienst ein.

Also, wir hoffen auf gutes Wetter, auf der SHSV-Seite werden wir jetzt schnellstmöglich das Organisationskonzept und die notwendigen zusätzlichen Formulare veröffentlichen. Bleibt gesund und wir sehen uns am Samstag.

Absage des 10-Länderkampfs in Berlin

Liebe Sportfreunde,

die Sommerferien sind zu Ende und natürlich stellen sich alle die Frage, wie geht es weiter?

Wir können für die in Kürze startende Hallensaison noch keinerlei Aussagen treffen. Wie schon vor den Ferien ist nach wie vor völlig unklar, wann und unter welchen  Rahmenbedingungen Wettkampfveranstaltungen in einer Halle überhaupt wieder stattfinden können.

Wir sind zwar optimistisch und warten mit den Entscheidungen zu Absagen so lange es irgend möglich ist, im Moment können wir aber zu den verbleibenden SHSV-Veranstaltungen (NOP, Kurzbahn, DMS-J) keine Aussagen treffen. Sicher ist nur, das alles schwierig wird.

Das uns das nicht allein so geht, ist sicher nur ein schwacher Trost, aber aus ähnlichen Gründen musste der Berliner Schwimmverband bereits heute den bei den Jüngsten so beliebten 10-Länderkampf in Berlin für 2020 absagen. Das tut mir gerade bei unseren jüngsten Sportlern sehr leid, da die gemeinsame Busreise, die Übernachtung im Null-Sterne-Generator und der Wettkampf im großen Berlin für alle immer ein unvergessliches Erlebnis war.

Für den Norddeutschen Jugenländervergleich 2020 in Goslar wird eine Entscheidung Ende August fallen.

Trotz dieser wenig erfreulichen Meldungen wünsche ich allen einen unter diesen Umständen guten Saisonstart, haltet durch und macht bitte das Beste aus den sich bietenden Möglichkeiten vor Ort. <Re>

Anpassung der SHSV-Kadernormen Schwimmen für die Saison 2020/2021

Die abgelaufene Saison wurde durch die Corona-Pandemie abrupt Anfang März beendet. Die umfassende, intensive und fleißige Vorbereitung aller Sportler konnte leider nicht in tolle Leistungen bei den Saisonhöhepunkten umgesetzt werden. Der Schwimmausschuss hat sich daher entschlossen, die Kadernormen für die Saison 2020/2021 sowie die Verfahrensweise bei den Landesleistungszentren und Nachwuchsstandorten für 2021 an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Im Kern läuft es darauf hinaus, dass wir den Kader 2019/2020 unverändert in die neue Saison übernehmen (nur das Online-NADA-Zertifikat muss aktuell beigebracht werden) und Sportler, die die Kadernorm nach den ursprünglichen Nominierungskriterien trotz der Umstände schon erreicht hatten und bisher nicht Kader waren, zusätzlich berufen.
Die diesjährigen Landesleistungszentren und Nachwuchsstandorte führen wir dann über 2020 hinaus auch in 2021 unverändert weiter.

Die genauen Regelungen könnt Ihr hier lesen. <Re>