2 neue online Seminare vor der Sommerpause

Liebe Schwimmfreunde,

wir haben noch 2 sehr interessante online Seminare für Euch vor der Sommerpause.  Der Landestrainer, Stefan Herbst, wird Euch pünktlich vor den olympischen Spielen in Tokio die Details im Brustschwimmen vorstellen. In dem Seminar am 01.06.21 um 19.30 – 21.00 Uhr geht es um die verschiedenen Techniken im Brustschwimmen und mit welchen Übungen kann ich den Stil meines Athleten fördern.

Das Seminar: „Neuroathletik im Schwimmsport“ wird am 14.06.21 um 19.30h- 21.00 Uhr  von Chris- Andre Seifert gehalten. Ein Experte auf diesem Gebiet wird euch den „neuen“ Ansatz im Landtraining vorstellen.  Praktische Beispiele aus der täglichen  Praxis runden dieses Seminar ab.

Für beide Seminare gibt es 2 UE für alle Lizenzinhaber*innen der C,-und B-Lizenz des Breiten,-und Leistungssports.

Die Seminare werden via Zoom abgehalten. Einen Tag vor Beginn versenden wir Euch den Zugangslink.

Bei Interesse, meldet Euch unter Lehrwesen an. (Link)  Wir freuen uns auf Euch!

Ende August werden wir mit einem weiteren Programm der online Seminare hier an den Start gehen. Wenn ihr Themenwünsche habt, dann schreibt uns diese gerne bis Ende Juli an folgende Adresse: br@lehre.shsv.de 

Euer SHSV- Team

 

Start der Schwimmoffensive in Malente – leuchtende Kinderaugen überstrahlen die Medienpräsenz

Liebe Schwimmfreunde,

am vergangenen Montag hat das Projekt der Schwimmoffensive in Malente ihren Startschuss gehabt. Durchgeführt wurde das Training von Trainer*innen der DLRG und neben vielen aufgeregten Eltern war auch RTL Nord (Fernsehen) und der NDR Hörfunk vor Ort. Das Eindrucksvollste an dem Nachmittag waren die leuchtenden Kinderaugen. Sowohl Trainer*innen als auch die kleinen Schwimmanfänger waren voller Motivation und Freude. Man kann sich fragen, wieso ein Schwimmkurs solch eine Medienpräsenz hervorruft. Nach kurzen Gesprächen ist die einheitliche Antwort sehr schnell klar, es ist toll, dass in einigen Regionen des Landes Kinder dieser Altersgruppe jetzt wieder ins Wasser können.

Jedoch sind bei Weitem noch viel zu viele Schwimmhallen komplett geschlossen oder nur sehr eingeschränkt in der Nutzung. Da der sichere Umgang mit Wasser bei Kindern von großer Bedeutung ist, wäre es zu wünschen, wenn in noch mehr Kommunen die Schwimmbäder zugänglich werden und unter den strengen Hygieneregeln der eingeschränkte Schwimmbetrieb aufgenommen wird. In diesem Kontext ist noch mal zu sagen, dass auch Kurse für Nicht- Schwimmer*innen jetzt zugelassen sind (unter bestimmten Auflagen). Es ist zum Teil sehr herausfordernd an der einen oder anderen Stelle Öffnung der Schwimmbäder zu erlangen.

Jedoch eins ist ganz sicher und ohne jeden Zweifel, wer die kleinen Schwimmerinnen und Schwimmer gesehen hat und ein Blick in die strahlenden Gesichter erhaschen konnte, hegt keine Bedenken mehr, dass das ein sehr wichtiger und richtiger Schritt für unsere Kleinsten ist.

Solltet ihr auch in Eurem Kreis an der Planung sein, diese Konzepte um zu setzten und an der ein oder anderen Stelle ggf. Hilfe benötigen, ihr könnt uns jeder Zeit ansprechen und wir versuchen Euch zu helfen, wie es in unserem Rahmen möglich ist.

Im folgendem Link könnt ihr Euch selbst einen kleinen Eindruck machen und sobald wir die Sendezeit von RTL wissen, werden wir sie hier in den Beitrag ergänzen.

Lasst uns alle gemeinsam dran bleiben! Gemeinsam schaffen wir es wieder ins kühle Nass.

Euer SHSV

Trauer um Jens Dieckert

Der Schleswig-Holsteinische Schwimmverband trauert gemeinsam mit dem Kreisschwimmverband Herzogtum Lauenburg um dessenen langjährigen 2. Vorsitzenden

B-Trainer

Jens Dieckert

welcher im 62. Lebensjahr aus unserer Mitte gerissen wurde.

Jens Diekert war dem Schwimmsport immer treu verbunden.

Als Kind und Jugendlicher schwamm er in der SG Lübeck und übernahm nach seiner aktiven Laufbahn ab 1973 Traineraufgaben in der SG Lübeck, beim TSV Schwarzenbek und ab dem Jahr 2008 beim Ratzeburger SV. Hier trainierte er erfolgreich die Leistungsguppen der Schwimmabteilung und kümmerte sich ab dem Jahr 2019 um den dortigen Schwimmnachwuchs.

Wir werden dich sehr vermissen.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

 

Jörg Henke (Vorsitzender  KSV Herzogtum Lauenburg )

Christina Ucan (Kassenwartin,  KSV Herzogtum Lauenburg

Steffen Weber (Präsident, SHSV)

Begleitpersonen sind in der Schwimmausbildung erlaubt

Ab Montag, den 19.April sind in der Schwimmausbildung von Kindern gemäß §11, Abs. 3 der Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 16.April auch wieder Begleitpersonen zulässig.

Damit sind ab sofort auch wieder Nichtschwimmerausbildungen in den Lehrschwimmbecken möglich.

Notwendige Begleitpersonen können gemäß der Begründungen zur Bekämpfungsverordnung sowohl solche im Sinne von § 2 Absatz 4 Satz 5 sein (also Begleitpersonen aus dem selben Haushalt) als auch Eltern oder sonstige Bezugspersonen insbesondere jüngerer Kinder, die ihnen beim Umziehen oder der Überwindung von Ängsten helfen. Beispielsweise kann auch die Unterstützung des Trainings im Schwimmbecken jeweils durch eine Begleitperson erfolgen, wenn dies im Falle von Nichtschwimmerkursen aufgrund der zwingenden Unterschreitung des Mindestabstands zum Kind bei der Unterstützungsleistung erforderlich ist. Dabei ist eine Begleitung durch eine Person pro Kind bzw. pro Geschwisterpaar hinreichend.

Ungeachtet dessen gilt nach wie vor, dass bei größeren Gruppen (das sind solche, mit mehr als 10 Personen in Begleitung von maximal zwei Trainer*innen/Übungsleiter*innen) tagesaktuelle Schnelltests von allen Gruppenmitgliedern erforderlich werden.

 

Schwimmlernoffensive startet nach den Osterferien

Heute haben die kommunalen Landesverbände aus dem Innenministerium die Unterlagen zur geplanten Schwimmlernoffensive von SHSV, DLRG, LSV und Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration zugesandt bekommen. Unmittelbar nach den Osterferien sollen auch die Grundschulen die Informationen dazu erhalten. Somit können nun also auch endlich in den Mitgliedsvereinen des SHSV und in den Ortsgruppen der DLRG die Vorbereitungen beginnen. In der Anlage finden Sie alle Unterlagen, die im Zusammenhang mit der geplanten Schwimmlernoffensive verfasst und versendet wurden.

Für Sie sind folgende Unterlagen von besonderer Bedeutung:

Alle anderen Dateien (Schwimmhallen – das wäre zu tun ; Schulen – das wäre zu tun ; Elternbrief (pdf); Elternbrief (doxx)) sollen Ihnen lediglich als Information zur Verfügung stehen, damit Sie bei Bedarf nachlesen können, was auf Seiten der Schulen, Eltern und/oder Schwimmhallen geschehen soll. Die Kommunen wurden aufgefordert zu prüfen, inwieweit sie die Hallennutzungsgebühren übernehmen können. Bitte erkundigen Sie sich, welche Regelungen bei Ihnen vorort gelten und passen Sie ggf. die Teilnahmegebühren an . In Schwimmhallen, in denen ein 14tägiger Blockunterricht nicht möglich sein sollte, sind in Absprache mit den beteiligten Schulen und Schwimmhallen ggf. auch andere Kurszeiträume vorstellbar. Bitte passen Sie dann die in Absprache mit den Schulen den Elternbrief an.

Ich wünsche Ihnen frohe Ostern,

mit den besten Grüßen,

für den Vorstand: Steffen Weber

Neues Seminarangebot im Lehrwesen

Liebe Schwimmsportfreunde,

wir haben für Euch fünf neue Online Seminare im Angebot, für die ihr Euch unter dem Button „Lehrwesen“ anmelden könnt. Die Themen umfassen folgende Bandbreite:

  • Sporternährung
  • critical speed Test im Leistungsbereich
  • Starttraining
  • die drei Schwimmstile des Kraulschwimmens
  • Rhythmisierungsfähigkeit –  Technik coaching im Schwimmen

Alle Seminare sind zur Verlängerung der Lizenzen (C/B) anerkannt. 

Den Link für die jeweilige Veranstaltung versenden wir ein Tag vor dem Kursbeginn. Auf Grund der Situation planen wir weiterhin unsere Kurse im Quartalsrhythmus. Bei Anregungen und Themenwünschen, meldet Euch immer gerne bei uns unter: br@lehre.shsv.de

Wir freuen uns auf Euch.

Euer SHSV

 

Erlass an die Gesundheitsbehörden zum Überschreiten der 100er Inzidenz

Das Sozialministerium hat an den öffentlicher Gesundheitsdienst / die Gesundheitsämter aller Kreise und kreisfreien Städte einen Erlass über ergänzende Maßnahmen bei einer Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern übermittelt.

Danach werden künftig jeden Mittwoch die Lagebeurteilungen der Kreise und kreisfreien Städte ausgewertet und für die Folgewoche – bei besonderen Lagen umgehend – weitere Maßnahmen regional in den Kreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein veranlasst.

Wenn der Schwellenwert in dem jeweiligen Kreis oder der kreisfreien Stadt von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern innerhalb von drei aufeinander folgenden Tagen zur wöchentlichen Lagebewertung am Mittwoch erreicht oder überschritten wird oder ist und kein nahezu vollständig eingrenzbares Ausbruchsgeschehen vorliegt … sind die weiteren konkreten Schritte zwischen dem betroffenen Kreis bzw. der kreisfreien Stadt und dem Gesundheitsministerium miteinander abzustimmen… Dabei bleibt es aufgrund einer sich veränderten Lagebeurteilung mit einer deutlich erhöhten Infektionsdynamik dem jeweiligen Kreis oder der kreisfreien Stadt in Abstimmung mit der Fachaufsicht unbenommen, die Maßnahmen zur Umsetzung auch kurzfristiger zu veranlassen als in dem vorgenannten Verfahren.

Die Allgemeinverfügungen sind jeweils am Montag in Kraft zu setzen und für eine Woche zu befristen. Ist der darauffolgende Montag ein gesetzlicher Feiertag ist in der Allgemein­verfügung von vornherein dieser Feiertag mit einzubeziehen. Die Befristung auf eine Woche gilt auch dann, wenn im Laufe der Woche der Schwellenwert von 100 Neuinfek­tionen je 100.000 Einwohnern an drei aufeinander folgenden Tagen unterschritten wird.

Sollte erst in der zweiten Wochenhälfte der Schwellenwert unterschritten werden und am Tag der Lagebewertung für die Folgewoche ein Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern aber noch erreicht oder überschritten sein, ist die Allgemeinver­fügung auch in der Folgewoche aufrecht zu erhalten.

…Es sind dann folgende Maßnahmen durch Allgemeinverfügungen … umzusetzen:

7. Die Sportausübung ist abweichend von § 11 Absatz 1 der Corona-Bekämpfungs­verordnung nur wie folgt zulässig:

a.) allein oder gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person,

b.) außerhalb geschlossener Räume ohne Körperkontakt in festen Gruppen von bis zu 5 Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters.

 

Schwimmunterricht ist wieder erlaubt

Am Montag, den 29.03.2021 tritt die neue Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kraft.

Zusätzlich zu den schon bisher geltenden Ausnahmegenehmigungen für bestimmte Sportler*innen kann die zuständige Behörde (also das jeweils zuständige Gesundheitsamt) gemäß §11 (Bestimmungen für den Sport), Absatz 3 für die Nutzung von Schwimmbädern für Gruppenschwimmunterricht für Kinder bis zur Vollendung des 14.Lebensjahres Ausnahmen von den Anforderungen aus den Absätzen 1, 2 und 4 des §11 unter der Bedingung zulassen, dass ein Hygienekonzept erstellt und der Ausschluss des Zugangs für weitere Personen sichergestellt wird.

Zum Schwimmunterricht zählen sowohl schulische Angebote im Klassenverband als auch außerschulische Schwimmkurse in festen angeleiteten Gruppen. Der Schwimmunterricht in Schulen sollte an den Tagen stattfinden, an denen in der Schule Testungen durchgeführt werden.  Bei größeren Gruppen, insbesondere beim Schwimmunterricht mit Kindern, sollen die Gesundheitsbehörden bei der Erteilung von Ausnahmegenehmigungen tagesaktuelle Tests als Voraussetzungen verlangen.

Der SHSV hat im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILI) um Präzision des Begriffes „größere Gruppen“ gebeten. „Größere Gruppen“, so lautete die Antwort seien diejenigen Gruppen, deren Gruppenstärke  die im „Modellprojekt Sport“ genannten Zahlen übersteigen. Bei einem Blick in die Medieninformation zu den von Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack aufgelegten „Modellprojekten Sport“ lässt sich unter Punkt 4b nachlesen, dass: „Sportausübung innen (also in Innenräumen)… in Gruppen mit bis zu 10 Personen, plus max. zwei Betreuungspersonen.“ möglich ist. Innerhalb dieser Gruppengrößen sollten die örtlich zuständigen Gesundheitsbehörden demnach für die Schwimmausbildung von Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres keine tagesaktuellen Tests einfordern.

„SHSV im TV“ – am 19.03.21 im NDR Fernsehen-

Liebe Schwimmsportfreunde,

am Freitag, den 19.03.2021 wird in NDR aktuell um 18h und im Schleswig-Holstein Magazin um 19.30h ein Fernsehbeitrag zu unserem Projekt „Schwimmschule an Land“ gesendet. Mit  Interviews, u.a. von unserem SHSV Präsidenten, Steffen Weber, zu dem Thema „Öffnung der Schwimmbäder“. Alles auf das Thema bezogen, dass unsere Kinder das Schwimmen lernen sollten, damit sie sich sicher durch unser Land zwischen den Meeren bewegen können.

Es sind jeweils zwei unterschiedliche Beiträge. Wir sind ganz gespannt.

Bleibt gesund und wenn ihr Lust auf den SHSV im TV habt, dann schaltet ein.

Euer SHSV-Team

SHSV wird in Zukunft Fachübungsleiter Rettungsschwimmen ausbilden

Liebe Vereine, liebe Schwimmsportfreunde,

wir möchten Euch darüber informieren, dass wir als SHSV durch Beschlüsse auf der DSV Ebene dazu befähigt sind, unsere Trainer*innen durch eine Fortbildung im Bereich Rettungsschwimmen zu „Fachübungsleiter*innen Rettungsschwimmen“ auszubilden.

Dies bedeutet, dass Teilnehmer*innen nach bestandener Prüfungsleistung dazu befugt sein werden, die Rettungsfähigkeit auszustellen. Damit sind wir neben der DLRG, der Wasserwacht und weiteren Anbietern eine Institution für Ausbilder im Rettungsschwimmen.

Voraussetzungen:

  • gültige C-Lizenz
  • Mindestalter von 20 Jahren
  • Zugehörigkeit eines Schwimmvereins

Inhalt:

  • Recht, Versicherung, gesetzliche Grundlage
  • Unfallprävention
  • Rettungstechniken
  • didaktische und methodische Aufbereitung
  • organisatorische Rahmenbedingungen
  • praktischer und theoretischer Leistungsnachweis

Wir werden angepasst an die pandemische Lage in Zukunft einen Kurs in Malente anbieten. Wir halten Euch hier auf der Homepage auf dem Laufenden und geben Termine bekannt.

Bei Rückfragen, sprecht uns jeder Zeit an. Merle Herbst (br@lehre.shsv.de) oder Stefan Herbst (LT@schwimmen.shsv.de)

Wir freuen uns auf Euch.

Euer SHSV- Team