Carl Joachim Grabow  †

Nach einem überaus erfüllten Leben ist am 26. April 2019 Carl Joachim Grabow im Alter von 89 Jahren verstorben.

Carl Joachim Grabow war als langjähriger Vizepräsident im SHSV eine der schillerndsten Figuren  im schleswig-holsteinischen Schwimmsport der 70er und 80er Jahre. In dieser Zeit war er maßgeblich an der Gestaltung der 1.Satzung beteiligt, die den SHSV zu einem eingetragenen Verein werden ließ und Strukturen schaffte, die bis heute unverändert fortbestehen. Als der stets ruhende Pol war Carl Joachim Grabow auch in damals unruhigen Zeiten für sein gesamtes Umfeld ein Mann, der bekannt dafür war, dass es ihm bei aller Diskussion stets immer nur um die Sache ging. Er war zuständig für die gesamte interne Organisation im SHSV und gilt noch heute als einer der ganz großen Pioniere in der Geschichte unseres Verbandes.

Parallel zu seinem Wirken im SHSV war Carl Joachim Grabow Mitbegründer und langjähriges Vorstandsmitglied der SG Elbe. Sich selbst nahm er bei all seinem ehrenamtlichen Wirken stets zurück. Seine Zuverlässigkeit bei der langjährigen Ausübung seiner Tätigkeiten bleibt Vorbild für den gesamten Schwimmsport in unserem Bundesland.

Der Schleswig-Holsteinische Schwimmverband wird Carl Joachim Grabow ein ehrendes Andenken bewahren.

für den Vorstand: Steffen Weber

Endspiel um die Wasserball-Meisterschaft am Sonntag in Kiel

Am kommenden Sonntag, 12.05.2019, kommt es um 13:30 Uhr in der Kieler Uni-Schwimmhalle zum diesjährigen Showdown um die Meisterschaft in der Oberliga zwischen dem SV Wiking Kiel und der 1. Mannschaft der HSG Warnemünde. Warnemünde führt die Tabelle mit einer „lupenreinen Weste“ (16 : 0 Punkte) an, während Kiel das Hinspiel in der Rostocker Neptunhalle mit 2 : 7 Toren verloren hatte und nun mit 16 : 2 Punkten dasteht. Für Kiel muss also ein Sieg mit mehr als 5 Toren Differenz her. Spannung ist garantiert!! Wasserballinteressierte sollten sich diesen Saisonhöhepunkt nicht entgehen lassen. Der Eintritt ist frei.

SHSV Mastersmeisterschaften am 09. November 2019 in Mölln

Liebe Masters,

der Termin und Ort für die diesjährigen SHSV Mastersmeisterschaften steht fest.

Ausrichter:                      Möllner Sportvereinigung von 1862 e.V.

Wettkampftag:              09. November 2019

Wettkampfort:             Schwimmbad Augustinum, Sterleyer Str. 44, 23879 Mölln

Die Ausschreibung und die dsv Datei wird schnellstmöglich erstellt und veröffentlicht.

 

Petra Obermark für WM nominiert

In dieser Woche erhielt der Deutsche Schwimmverband (DSV) vom Weltschwimmverband (FINA) die Nominierung von Petra Obermark (TSB Flensburg) als Wertungsrichterin für die Schwimmweltmeisterschaften im Juli in Gwangju (Südkorea). Nach dem Einsatz beim Weltcup in Changzhou (China) und der Schwimmweltmeisterschaft 2013 in Barcelona ist es für Petra Obermark bereits der dritte Einsatz auf höchstem Niveau. Am Freitag wird sie bei den French Open der FINA Artistic Swimming World Series in Paris als Wertungsrichterin im Einsatz sein. Insgesamt 29 Nationen aus der ganzen Welt werden beim ersten Kräftemessen 2019 in Paris am Start sein. Bevor es im Juli zur WM geht, geht es im Mai noch nach St. Petersburg. In St. Petersburg wird Petra für den Europäischen Schwimmverband (LEN) beim LEN European Artstic Swimming Cup als Wertungsrichterin werten. Dort wird bereits das erste Olympiaticket im Teamwettbewerb ausgeschwommen.

Rettet die Bäder

In den vergangenen 17 Jahren sind durchschnittlich jährlich 80 Schwimmbäder geschlossen worden. Dieses schleichende Bädersterben endlich zu beenden ist das Ziel einer Online-Petition der DLRG. Wir möchten alle Mitglieder in den Vereinen bitten, sich dieser Petition möglichst zahlreich anzuschließen, um gemeinsam dieser Forderung gegenüber den gewählten Volksvertretermehr mehr Nachdruck und Gewicht zu verleihen. Bitte unterstützen Sie diese Kampagne mit Ihrer Unterschrift. Helfen Sie mit, das Bädersterben zu stoppen! Das Thema betrifft uns alle! Weitere Infos unter https://www.dlrg.de/rettet-die-baeder.html

Peter Petersen Stiftung – Förderung läuft auch 2019 weiter

Die Förderung der Schwimmfähigkeit von Kindern durch die Peter Petersen Stiftung läuft auch in diesem Jahr unverändert weiter. Gefördert werden alle Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres, die über eine entsprechende Ausbildung in einem Mitgliedsverein des SHSV die Prüfung für den Deutschen Jugendschwimmpass in Bronze oder das SwimStars-Abzeichen in schwarz erfolgreich abgelegt haben. Gefördert wird ebenfalls der Verein, der diese Ausbildung durchgeführt hat und der Maßnahmen zur Verbesserung der Ausbildungsqualität und/oder zur Erhöhung der Ausbildungszahlen ergriffen hat oder ergreifen wird. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass alle Ausbildungen, die gefördert werden sollen, möglichst vor Ausbildungsbeginn, auf den entsprechenden Vordrucken beim SHSV beantragt werden müssen. Die Vordrucke finden Sie neben den aktuellen Ausschreibungsbedingungen im Bereich „Schwimmen – Schwimmkampagne“. Wir bitten darüber hinaus um Verständnis, dass wir bis zum Ende der Kampagne pro Verein gleichzeitig nur Fördermittel für maximal 15 Kinder zusichern können.

DSV gibt Kadernominierung für 2019 bekannt

Der DSV hat seine Kadernominierung für das kommende Jahr bekanntgegeben. Erfreulicherweise sind folgende SHSV-Sportler in den DSV-Kader berufen worden:

Schwimmen Becken

Jacob Heidtmann (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn) – Olympiakader

Nele Prätorius (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn) – Nachwuchskader 2

Silas Beth (SG Bad Schwartau) – Nachwuchskader 2

Kirill Lammert (SC Delphin Lübeck) – Nachwuchskader 2

Schwimmen Freiwasser

Elea Linka (SG Stormarn Barsbüttel) – Nachwuchskader 1

Miriam Fraß (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn) – Nachwuchskader 1

Arti Krasniqi (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn) – Nachwuchskader 1

Synchronschwimmen

Lilith Schwedler (TSV Flensburg) – Nachwuchskader 1

 

Herzlichen Glückwunsch zur Berufung und viel Erfolg im kommenden Jahr.