Uni Flensburg und SHSV kooperieren

Mehr qualifizierte Schwimmfachkräfte

Kooperationsvereinbarung zwischen dem Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband und der Europa-Universität Flensburg

Flensburg, 24.04.2024. Die Europa-Universität Flensburg hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband (SHSV) geschlossen. Alle Sportstudierende, die einen der lehramtsbezogenen Masterstudiengänge an der EUF erfolgreich absolviert haben, können seit diesem Semester beim SHSV einen Trainerschein der C-Lizenz Breitensport für Kinder- und Jugendliche beantragen.

„Diese Vereinbarung führt dazu, dass wir als Hochschule und Sportverband mehr qualifizierte Schwimmsporttrainer:innen ausbilden, die das Schwimmen nicht nur in der Schule, sondern auch in Vereinen unterrichten können“, erklärt Dr. Nele Schlapkohl. Dies wird positive Auswirkungen auf die schwimmsportlichen Angebote im gesamten Bundesland haben, da an der EUF die Grundschullehrkräfte für ganz Schleswig-Holstein ausgebildet werden. Auch der SHSV sieht in der Kooperation der beiden Institutionen eine große Chance. Merle Herbst, die Bildungsreferentin des SHSV, bestätigt. „Mit dieser Kooperation steigern wir die Anzahl der Trainier*innen im Land, so dass mehr Kinder qualifizierten Schwimmunterricht erhalten können“.

Allgemeinen Schätzungen zu folge kann in Schleswig-Holstein etwa die Hälfte der Kinder im Grundschulalter nicht sicher schwimmen. Damit liegt das Land zwar noch über dem Bundesdurchschnitt, aber auch in Schleswig-Holstein sind die personellen und räumlichen Ressourcen für den Schwimmunterricht in Schulen und Vereinen in den letzten Jahren immer knapper geworden. Es wird zunehmend schwieriger, flächendeckend Schwimmunterricht zu ermöglichen, Eltern suchen händeringend nach Schwimmkursen für ihre Kinder, die entsprechenden Wartelisten sind endlos lang. „An der ungünstigen Wasserflächensituation können wir nichts ändern“, sagt Dr. Schlappkohl vom Institut für Sportwissenschaft der EUF. „Aber die Verfügbarkeit von ausgebildeten Lehrkräften können wir durch unsere Vernetzung mit dem SHSV verbessern.“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.